Radio 106.4 TOP FM - Die besten Songs aus vier Jahrzehnten - Radiosender
11:39 I'm So Excited von POINTER SISTERS

Hellabrunner Mühlendorf

Es ist das neue Herzstück im Tierpark Hellabrunn und ein einzigartiges Naturerlebnis: Das Mühlendorf im Zooteil Europa. Der erste Abschnitt ist letzten Freitag eröffnet worden. Exotische Tiere im Zoo sind nichts Neues – in dem Dorf setzt man deswegen jetzt auf die heimischen Tiere und Pflanzen. Auf einer Fläche von über 23.000 Quadratmetern – also fast so groß wie dreieinhalb Fußballfelder - heißt es ab sofort Lernen und Entdecken. Die Gebäude und Stallanlagen sehen aus wie klassische Bauernhäuser der Region früher. Die Landschaft hat einen dörflichen Charakter, darin leben die bedrohten Haustierarten.

Neben Shetlandponys, Bulgarienziegen und Murnau-Werdenfelser Rindern sind auch neue Tierarten ins Mühlendorf eingezogen. Darunter Augsburger Hühner, Bayerische Landgänse und Kunekune, eine neuseeländische Hausschweinrasse. Aber wie wurden aus diesen Wildtieren teils Haustiere? Weshalb sind viele Haustierrassen inzwischen vom Aussterben bedroht? Und warum ist es so wichtig, diese zu erhalten? All diesen Fragen könnt Ihr hier mit Euren Kids nachgehen. Jetzt beginnen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt. Bis das Mühlendorf im Tierpark komplett fertig ist, dauert es wohl noch ein gutes Jahr - es folgt unter anderem noch eine neue Zooschule.

Bildergalerien