02:32:01 Gleich geht's weiter mit den besten Songs aus 4 Jahrzehnten.

OnAir:

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten
Mittwoch 13.06.2018 13:45

Geldstrafe für Hakenkreuz mit Hochdruckreiniger

Monatelang war ein großes Hakenkreuz auf einem Dach in Augsburg zu sehen - angeblich als Scherz. Wegen des NS-Symbols sind zwei 30 und 31 Jahre alte Männer am Mittwoch zu Geldstrafen von jeweils mehr als 5000 Euro verurteilt worden.

Der jüngere Angeklagte hatte in dem Prozess vor dem Augsburger Amtsgericht zugegeben, seinem Kumpel das Hakenkreuz mit einem Hochdruckreiniger auf das verschmutzte Dach gespritzt zu haben. Es sei "eine dumme Gaudi" bei einem feuchtfröhlichen Grillabend gewesen. Der 31 Jahre alte Hausbesitzer räumte ein, sich nicht um die Entfernung des Symbols gekümmert zu haben. Erst als Mitte Januar 2018 die Kripo ermittelte, verschwand das Hakenkreuz.

Amtsrichter Roland Fink sprach beide Angeklagte wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen schuldig. Er sagte, dass man bei Hakenkreuzschmierern auch an eine Haftstrafe denken könne. Er hielt den Angeklagten aber zugute, dass sie alles zugegeben haben und es keine Hinweise auf eine extremistische Gesinnung gebe.

weitere Nachrichten

Fürstenfeldbruck: Nackter schlendert über Schulgelände
Dachau: Festnahme nach Überfall auf Tankstelle
Gilching: Hund stellt Ladendieb
München: 24-Stunden-Alkoholverbot am HBF beschlossen
A92: Lkw-Fahrer schläft am Steuer ein
München: Messerattacke auf Ex-Freundin
Bahn verliert Fugger-Express an Briten
Hoeneß bleibt Aufsichtsratsvorsitzender des FC Bayern München
Lohhof: Rumänenbande bestiehlt Gastwirt
Unfall mit zwei Verletzten auf der A995
Einbruch in Erdinger Realschule
Ebersberg: Ordentlich getankt und gefahren
Randalierer werfen Holzscheite auf Haus
Stach Nürnberger Täter auch in München zu?
Einbrecherbande in München unterwegs?
Zwei Milliarden in den Straßenbau
Caravaggios "Grablegung Christi" in München
Garten in Landsberg verwüstet
24-h-Alkoholverbot am Hauptbahnhof?
Kerzenreste und Öl entsorgen
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Bildergalerien