11:35 Don't Bring Me Down von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA

OnAir:

Mehr Musik Arbeitstag mit

Mehr Musik Arbeitstag mit
Donnerstag, 12. Oktober 2017

Immer mehr Gewalt gegen Frauen: München will handeln

Mehr als ein Drittel aller Frauen in Deutschland erleben körperliche oder sexuelle Gewalt. Die Stadt München will sich jetzt um mehr Prävention kümmern, das berichtet die Abendzeitung. Unter anderem sollen Türsteher vor Diskotheken spezielle Schulungen erhalten, um in akuten Situationen besser reagieren zu können. Außerdem soll es mehr Platz in Frauenhäusern geben, um Opfer und deren Kindern schnell Schutz bieten zu können. Auch die Beratungsstellen für Fälle häuslicher Gewalt sollen aufgestockt werden. Generell werden Übergriffe in München selten angezeigt. Letztes Jahr gab es dem Bericht zufolge in der Feiermeile in der Innenstadt nur drei Anzeigen von Sexualdelikten in der Zeit zwischen 22 und 7 Uhr. Das Sozialreferat geht daher von einer hohen Dunkelziffer aus. Ein weiteres Thema, was die Stadt München angehen möchte: Ausstiegshilfen im Bereich der Prostitution.

weitere Nachrichten

Ismaning: Tödlicher Abbiegeunfall
Germering: Auto gegen Wand gefahren und stehen gelassen
Poing: Unterführung verschoben – Keine Firma
Parsdorf: Narkosemittel statt Kaffee
Verwirrter Rentner auf B304
Zwei Münchner aus Bergnot gerettet
Volksbegehren gegen Strabs
Erding: Unbekannter springt auf Motorhaube
FCB: Wagner-Wechsel angeblich perfekt
Landgericht München: Mops mangelhaft?
A8: Mehrere Unfälle bei Sulzemoos
DAH/FFB/LL: Bürgerbegehren gegen Sparkassenfusion geplant
Fürstenfeldbruck: Autoscheibe mit Handy zerstört
Moosburg schafft neue Parkplätze
München: Flaschenverbot Hauptbahnhof
Gilching: Nacktfotos von 13-Jährigen per Whatsapp
Augsburg: Perlachturm geschlossen
Starnberg: Stadtrat stimmt für Schlichtung mit DB
München: "Bestes Stück" im Reißverschluss eingezwickt
Landkreis Erding: Potentieller Amokläufer?
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Bildergalerien