14:46 To Be With You von MR. BIG
Mittwoch 16.05.2018 13:05

Landkreis STA: Gemeinden begehren gegen Freistaat auf

Den Kommunen im Landkreis Starnberg reicht es. Die Bürgermeister sowie Landrat Karl Roth fordern in einem offenen Brief an Ministerpräsident Söder gravierende Änderungen bei den Vorschriften für Kitas. Der Freistaat habe zwar den Rechtsanspruch auf Kitaplätze geschaffen, aber nicht für genügend Personal gesorgt. Dennoch poche er auf die strikte Einhaltung des Personalschlüssels. Die Bürgermeister fordern mehr Flexibilität. Vor allem weil der Freistaat Kita-Fördermittel an freie Träger über die Kommunen ausbezahlt. Wenn es dann aber einen Fehler beim Personalschlüssel gibt, verlangt er von den Kommunen das komplette Geld zurück. Diese bekommen aber gar nicht den ganzen Betrag von den Kitas zurück und bleiben so auf Kosten hängen, mit denen sie eigentlich nichts zu tun haben.

weitere Nachrichten

Frauen des FC Forstern hoffen auf ein Fußball-Wunder
Pflanzen können Folgen von Terroranschlägen reduzieren
Ehrenmann/-frau - Jugendwort des Jahres
Versuchter Totschlag in München-Westend
Brand in stillgelegtem Sägewerk: Zeuge gesucht
Lebenslange Haft: Ehefrau auf offener Straße erstochen
Zoll: 105 Verstöße bei Fachmesse Electronica
Maxi Schafroth wird Nockherberg-Fastenprediger
Spezialisten ermitteln wegen Computervirus in Klinik
Endspurt beim Oktoberfest-Plakatwettbewerb 2019
Baugrunderkundung im Englischen Garten
Neugilching: Auto auf Bahnsteig wird von S-Bahn getroffen
Dachau: Hund angefahren und geflüchtet
Flughafen: Diebstahl am ersten Arbeitstag
Landsberg: Neuner tritt nochmal an
Vorlesetag: Puchheims Bürgermeister macht mit
München: Mama Bavaria Nachfolger wird vorgestellt
Frohnloh: Bio-Hühnerstall beeinträchtigt Landschaftsbild
Seehofer will Abschiedspläne bekannt geben
München: Frau auf offener Straße erstochen – Urteil erwartet
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Bildergalerien