14:24 Iris von GOO GOO DOLLS
Freitag 14.09.2018 09:29

Neue Wiesn-Ambulanz vorgestellt

In blauen Fahrtragen werden dieses Jahr Betrunkene und Verletzte auf dem Oktoberfest zur Sanitätsstation gebracht. Der neue Sanitätsdienst der Wiesn, die Aicher-Ambulanz, hat ihre 800 Quadratmeter große und komplett neu eingerichtete Wache auf dem Festgelände vorgestellt. Erstmals seit mehr als 130 Jahren ist damit nicht das Bayerische Rote Kreuz (BRK) für die Versorgung zuständig. Die Aicher-Ambulanz hatte ein kostengünstigeres Angebot abgegeben und bekam deshalb den Zuschlag.

Rund 600 Helfer und 50 Ärzte werden an 16 Festtagen vom 22. September an im Einsatz sein, etwa ebenso viele wie beim BRK. 80 Prozent der Mitarbeiter hätten Wiesn-Erfahrung, hieß es. Behandelt werden auf der Wiesn neben Alkoholvergiftungen besonders häufig Schnittverletzungen, aber auch Herz-Kreislaufbeschwerden und Wespenstiche.

weitere Nachrichten

München: Fahrerflucht nach Unfall
München: Brände in München
München: Spendenkonto für Notre Dame eingerichtet
München Flughafen: Polizei verhindert Kindesentführung
Oberschleißheim: Frau bringt Jugendlichen versehentlich in Schlamassel
München: Polizei geht gegen Autoposer vor
DEL: München will die vierte Meisterschaft in Folge
Bahneinschränkung wegen Brückenarbeiten
Betrunkener Autofahrer mit über zwei Promille
Reisehilfe für Entenfamilie
A96: Unfall mit acht Fahrzeugen
Stromausfall in Puchheim und Eichenau
Staualarm an Ostern: ADAC rät zu Spielen und Geduld
A99: Lange Staus nach Unfall in Baustelle
Vorsicht: Waldbrandgefahr zu Ostern
Falsche Stadtwerke-Monteure im Stadtgebiet
Erfundener Stripclub: Angeklagter verurteilt
Wieder Spontanbesuche im Münchner KVR
Jugendliche Randalierer in Dießen
München: Start der Brunnensaison
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Bildergalerien