16:08 Laura non c'è von NEK
Mittwoch 18.07.2018 11:31

NSU: Wohlleben frei gelassen

Der Waffenbeschaffer für den "Nationalsozialistischen Untergrund", Ralf Wohlleben, ist aus dem Gefängnis entlassen worden. Er verließ am Mittwochmorgen die Justizvollzugsanstalt Stadelheim in München, wie eine Sprecherin des Gefängnisses sagte. Es bestehe keine Gefahr mehr, dass sich Wohlleben durch Flucht entziehen könnte, teilte das Oberlandesgericht München mit. Am Dienstag sei der Haftbefehl gegen den 43-Jährigen aufgehoben worden. Wo Wohlleben sich nach seiner Entlassung befindet, sei dem Gericht nicht bekannt.

Im NSU-Prozess war Wohlleben am Mittwoch zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Er saß bereits sechs Jahre und acht Monate in Untersuchungshaft. Das heißt, er hätte höchstens noch drei Jahre und vier Monate im Gefängnis verbüßen müssen. Mit der Entscheidung folgte das Gericht der Einschätzung des Generalbundesanwalts in Karlsruhe, der eine Gefängnisstrafe für Wohlleben für nicht mehr erforderlich hielt.

Das Oberlandesgericht hatte Wohlleben der Beihilfe zum Mord schuldig gesprochen. Die Bundesanwaltschaft hatte dem ehemaligen NPD-Funktionär vorgeworfen, die NSU-Mordwaffe vom Typ "Ceska" organisiert zu haben - und er habe gewusst, wofür die NSU-Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sie benutzen wollten. Wohlleben hatte das stets bestritten. Er habe dem eigentlichen Überbringer der Waffe nur auf Nachfrage einen Tipp gegeben. Die Anklage hatte für Wohlleben zwölf Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord in neun Fällen gefordert. Seine Verteidiger bezeichneten ihn als unschuldig und forderten Freispruch. Sie wollen das Urteil vom Bundesgerichtshof überprüfen lassen.

weitere Nachrichten

Raubmord Meiling: Plädoyers gehen weiter
Germering: Dreh für Aktenzeichen xy
Tutzing: Autofahrer mit fast 3 Promille
München: Einbrecher machen 100.000 Euro Beute
B388: Drei Schwerverletzte bei Unfall
Hochklassiges Rugbyturnier erneut in München
Kaum Sturmschäden in unserer Region
Hütte in Herrsching brannte
Hackschnitzelanlage in Geltendorf brannte
Freising: Kein Unterricht an vier Schulen
Warnung: Giftköder in Unterföhring
Bus und mehrere LKW brannten
Statt Date mit Dame - Date mit Polizei
Auto überschlägt sich nach Unfall
Seeneptun steigt aus dem Pilsensee
Kostenloser Radlcheck in München
Augsburger Prostituiertenmord: Angeklagter schweigt
München: Neues Luxuskino
Friedberg: 15 Jahre ohne Führerschein
Heimstetten: 14-Jährige begrapscht
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Bildergalerien