00:03:42 Gleich geht's weiter mit den besten Songs aus 4 Jahrzehnten.

OnAir:

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten

Mehr Abwechslung - Die besten Songs aus 4 Jahrzehnten
Freitag 14.12.2018 17:14

Weitere Massenklage gegen Lkw-Kartell eingereicht

Am Landgericht in München ist eine weitere Massenklage von rund 3800 betroffenen Unternehmen des Lastwagen-Kartells eingegangen. Es wurden am Freitag geschätzt drei
Tonnen Akten in drei Lieferwagen angeliefert, sagte eine Gerichtssprecherin. Gegen welche Hersteller sich die Klage richtet wurde zunächst nicht bekannt. Zuvor hatte die "Stuttgarter Zeitung" berichtet.

Hinter der Klage steht der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) in Frankfurt, der sie eigenen Angaben zufolge über den Rechtsdienstleiter Financialrights claims eingereicht hat. Über diesen Weg hatte der Verband bereits Ende 2017 am Landgericht geklagt. In den beiden Verfahren geht es dem BGL zufolge um insgesamt 149.000 Lastwagen, bei denen die Käufer von den Preisabsprachen betroffen gewesen sein sollen.

Hintergrund der Verfahren: Von 1997 bis 2011 tauschten nach Feststellung der EU-Kommission die Lastwagenhersteller MAN, Daimler, Volvo/Renault, DAF, Iveco und Scania untereinander Informationen aus. Es ging um Preise und die Einführung klimaschonender Technik. Die Brüsseler Wettbewerbshüter werteten das als Kartell und verhängten Geldbußen in einer Gesamthöhe von fast vier Milliarden Euro. Die höchste Einzelstrafe mit rund einer Milliarde Euro musste Daimler bezahlen. Tausende Unternehmen, die von den Preisabsprachen betroffen waren, haben deshalb an unterschiedlichen Gerichten Klagen eingereicht.

weitere Nachrichten

Region: Kriminalstatistik
München: Polizist bewahrt Rentner vor Betrug
München: Dürfen Souvenierläden Sonntags öffnen?
Neufahrn: Standup-Paddler Klage abgewiesen
Finning: Auto fängt an zu brennen
Dachau: FDP fordert: "Nur noch 250 Neubürger pro Jahr"
Fürstenfeldbruck: Polizist wegen Missbrauchs festgenommen
Puchheim: Kind von Auto erfasst
München: Kleinkind in Tram geschlagen - Freispruch
Erding: 100.000 Bücher an Familienkrebshilfe gespendet
Jugendkreistag in Fürstenfeldbruck geplant
Erding: Baugemeinschaft kapituliert vor Grundstückspreisen
Penzing: Ehepaar beschwert sich über Kirchenglocken
Belastete Fische – Spur führt in Lkr DAH
München: Dürfen Souvenirläden sonntags öffnen?
Mord in Gröbenzell – Täter muss in Psychiatrie
München: Mann soll Kleinkind in Tram geschlagen haben
Bayerische Kinder sind gesünder
Fall Ursula Herrmann: Bruder meint Spuren führen in Landerziehungsheim
München: Bewerbung auf CL-Finale 2021 und 2022
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Bildergalerien