15:12 Pompeii von BASTILLE

Das müssen Türkei-Urlauber jetzt wissen

Die Bundesregierung hat die Reisehinweise für die Türkei verschärft und das mitten in der Haupturlaubszeit. Wen das betrifft und was Urlauber jetzt wissen müssen - hier findet Ihr alle Antworten:

Das müssen Türkei-Urlauber jetzt wissen

Am 05.07.17 wurde der Menschenrechtler und IT-Experte, Peter Steudtner in der Türkei verhaftet. Der Berliner hielt sich zu diesem Zeitpunkt wegen eines Sicherheitsworkshops in einem Hotel in Istanbul auf. Grund der Verhaftung war der Verdacht der Terrorunterstützung. Nun zieht Deutschland zum ersten Mal im Streit der Türkei Konsequenzen: Die Bundesregierung hat die Reisehinweise für die Türkei verschärft.

Was ändert sich ab sofort?

Das Auswärtige Amt hat zwar keine Reisewarnung ausgesprochen, rät aber dennoch zu erhöhter Vorsicht. Das Amt empfiehlt, politische Veranstaltungen und größere Versammlungen zu meiden. Auch für kurzfristige Aufenthalte, sollten sich Betroffene in die Liste für Deutsche im Ausland bei Konsulate und der Botschaft einzutragen. Der Grund dahinter: mittlerweile könnte jeder in den Verdacht geraten, Terrororganisationen zu unterstützten, wie es bei Menschenrechtler Peter Steudtner der Fall ist. Darum wurden die Reisehinweise von einzelnen Personengruppen auf alle Deutschen ausgeweitet.

Kann ich meine Reise deshalb gebührenfrei stornieren?

Das funktioniert leider nicht. Erst wenn eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes ausgesprochen wird, können gebuchte Reisen gebührenfrei storniert werden. Dann werden Gäste vor Ort sogar zurück nach Deutschland geholt. Eine Reisewarnung gibt es aktuell für die Länder Afghanistan, Libyen, Syrien, Irak, Jemen und Somalia. Auch eine Reiserücktrittversicherung übernimmt die Reiserücktrittkosten bei Angst und Sorgen nicht.

Wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung aussprechen würde, dann liegt höhere Gewalt vor. Diese würde dazu berechtigen, den Reisevertrag wegen potentieller Gefahren zu kündigen. Dann fallen auch keine Stornokosten an. Wer sich in einem solchen Fall bereits in der Türkei befindet, für den kann auf Kosten des Reiseveranstalters eine vorzeitige Rückkehr organisiert werden.

Mehr aus TOP Aktuell

Tipps für Eure Schwammerlsuche

Die Pilzsaison beginnt auch bei uns so langsam. Was Ihr beim Sammeln beachten müsst, wo Ihr die meisten Pilze bei uns findet und an wen Ihr Euch bei Spezialfragen wenden könnt - hier:

mehr

Neue Sichtschutzwände gegen Gaffer

Sie filmen statt zu helfen und stehen den Rettungskräften im Weg: Gaffer. Weil sie zunehmend zum Problem werden, hat Bayerns Innenminister Herrmann nun ein Pilotprojekt vorgestellt:

mehr

Taschengeld: Wie viel und wie oft?

Taschengeld - in manchen Familien immer wieder ein Streitthema. Welche Summe? In der Woche oder im Monat? Und was, wenn das Kind das Geld „zum Fenster herausschmeißt“? Alle wichtigen Infos hier:

mehr

Beste Orte zum Sterne beobachten

Eure Wünsche werden wahr! Aktuell sind wieder zahlreiche Sternschnuppen am Himmel zu sehen. Alle Infos zu den Perseiden-Schauern und die besten Orte zum Sterngucken findet Ihr hier:

mehr

TOP 5 der wertvollsten Münzen

Wer noch in den Urlaub fährt oder schon wieder daheim ist, sollte unbedingt einen Blick in seinen Geldbeutel werfen. Dort könnten sich wahre Schätze verbergen. Was dahinter steckt, erfahrt Ihr hier:

mehr

Bildergalerien