15:12 Pompeii von BASTILLE

Sommer-Sonne-Sonnenstich – Bitte nich'

Das Wetter draußen in der Sonne genießen - egal ob am See, im Garten oder Freibad. Doch Vorsicht! Ein Sonnenstich ist schneller geholt, als man denkt. Die Symptome und wie Ihr Euch am besten davor schützt, erfahrt Ihr hier:

Sommer-Sonne-Sonnenstich – Bitte nich'

Der Unterschied zwischen Sonnenstich, Hitzschlag und Hitzerschöpfung

Sonnenstich

Ein Sonnenstich gehört, wie die Hitzeerschöpfung und auch der Hitzschlag medizinisch gesehen zur Gruppe der Hitzeschäden. Ein Sonnenstich ist die Folge einer lokalen Übewärmung des Kopfes und entsteht, wenn Sonnenstrahlen, die unter der Schädeldecke liegenden, Hirnhäute reizen.

Hitzeerschöpfung

Eine Hitzeerschöpfung stellt sich dann ein, wenn der Körper weniger Flüssigkeit aufnimmt, als er abgibt.

Hitzeschlag

Ein Hitzeschlag ist dagegen die Folge einer gestörten Hitzeregulation des Körpers. Kann sich der Körper bei schwühl-warmen Temperaturen nicht mehr durch das Schwitzen alleine herunterkühlen, erleidet man höchstwahrscheinlich einen Hitzeschlag. Häufige Ursachen sind einerseits das Tragen von zu warmer oder nicht luftdurchlässiger Kleidung bei hohen Temperaturen, wie auch hohe körperliche Belastungen.

 

Daran erkennt Ihr einen Sonnenstich

Ein Sonnenstich muss sich nicht zwangsläufig direkt nach dem Aufenthalt in der Sonne auftreteb, sondern kann sich auch erst verzögert, einige Stunden später, bemerkbar machen. Typische Symptome für einen Sonnenstich sind Kopf- und Nackenschmerzen, wie auch Erbrechen, Übelkeit, Fieber und Konzentrationsstörungen. In drastischen Fällen kann es sogar zu Bewusstseinsstörungen kommen. Das erkennt Ihr, wenn derjenige, der einen Sonnenstich hat, sich nur noch mäßig konzentrieren kann, wirre Antworten von sich gibt und auch weitere Körperfunktionen, eingeschränkt sind. Dann sollten Eure Alarmglocken läuten und Ihr solltet umgehend den Notarzt anrufen.

 

So reagiert Ihr bei einem Sonnenstich richtig

Wenn der Kopf allmählich zu dröhnen beginnt und Ihr von der ersten Welle der Übelkeit überrascht werdet, dann nichts wie raus aus der Sonne und ab in den Schatten. Jetzt ist es wichtig Euren Organismus langsam wieder, auf normale Betriebstemperatur herunter zu kühlen. Am besten geht dies mit Coolpacks und feuchten Umschlägen. Diese haltet Ihr Euch am besten an den Kopf oder legt sie in den Nacken. Wichtig bei den Coolpacks ist dabei, dass Ihr sie nicht direkt auf die betroffenen Stellen legen solltet, da es sonst zu Erfrierungen kommen könnte. Isoliert sie daher mit einer mehrlagigen Stoffschicht. Bei leichten Kopfschmerzen könnt Ihr ohne Bedenken zu leichten Schmerzmitteln aus der Haushaltsapotheke, wie Ibuprofen oder Aspirin greifen. Sollten sich die Schmerzen daraufhin nicht einstellen, dann ist es an der Zeit zum Arzt zu gehen.

 

So lässt sich ein Sonnenstich vermeiden

Ein altes englisches Sprichwort besagt, dass man in der Zeit zwischen 11:00 und 15:00 Uhr nicht in die Sonne, sondern unter einen Baum in den Schatten gehört. Das Sprichwort kommt nicht von Ungefähr, da die Sonneneinstrahlung in diesem Zeitraum tatsächlich am größten ist. Ein weiterer Rat: Trinken, trinken und noch mehr trinken. Außerdem ist eine Kopfbedeckung, also ein Hut oder eine Cap, bei solchen Temperaturen sinnvoll.

 

Besonders gefährdete Gruppen sind

Kleinkinder, hellhäutige Personen, ältere Menschen und Personen mit wenig Kopfhaar.

 

Mehr aus TOP Aktuell

Tipps für Eure Schwammerlsuche

Die Pilzsaison beginnt auch bei uns so langsam. Was Ihr beim Sammeln beachten müsst, wo Ihr die meisten Pilze bei uns findet und an wen Ihr Euch bei Spezialfragen wenden könnt - hier:

mehr

Neue Sichtschutzwände gegen Gaffer

Sie filmen statt zu helfen und stehen den Rettungskräften im Weg: Gaffer. Weil sie zunehmend zum Problem werden, hat Bayerns Innenminister Herrmann nun ein Pilotprojekt vorgestellt:

mehr

Taschengeld: Wie viel und wie oft?

Taschengeld - in manchen Familien immer wieder ein Streitthema. Welche Summe? In der Woche oder im Monat? Und was, wenn das Kind das Geld „zum Fenster herausschmeißt“? Alle wichtigen Infos hier:

mehr

Beste Orte zum Sterne beobachten

Eure Wünsche werden wahr! Aktuell sind wieder zahlreiche Sternschnuppen am Himmel zu sehen. Alle Infos zu den Perseiden-Schauern und die besten Orte zum Sterngucken findet Ihr hier:

mehr

TOP 5 der wertvollsten Münzen

Wer noch in den Urlaub fährt oder schon wieder daheim ist, sollte unbedingt einen Blick in seinen Geldbeutel werfen. Dort könnten sich wahre Schätze verbergen. Was dahinter steckt, erfahrt Ihr hier:

mehr

Bildergalerien