15:16 Love Hurts von NAZARETH

Was bringen Diesel-Fahrvebote?

In ganz Deutschland wird über ein Diesel-Fahrverbot diskutiert. Aber würde die Luft dadurch wirklich besser werden? Hier findet ihr alle Fakten.

Was bringen Diesel-Fahrvebote?

Die Deutsche Umwelthilfe klagt sich durch die Gerichte der Großstädte und fordert ein Diesel-Fahrverbot. Denn nur so könnten die Stickoxid-Grenzwerte eingehalten werden. Aber stimmt das?

Stickoxide:

Diesel-Fahrzeuge dürfen ein Drittel mehr Stickoxide ausstoßen als Benziner. Und wie sich herausgestellt hat, selbst bei den neuesten Dieselmotoren werden die Grenzwerte im echten Straßenverkehr um ein vielfaches überschritten. Also weniger Diesel-Fahrzeuge würde weniger Stickoxide bedeuten. Aber man muss anmerken: Obwohl es mittlerweile viel mehr Autos gibt, hat sich der Ausstoß von Stickoxiden schon seit dem Jahr 1990 mehr als halbiert.

Feinstaub:

Ein Diesel-Fahrverbot würde leichte Verbesserungen mit sich bringen Aber der Autoverkehr ist wohl nur für rund 20 Prozent des Feinstaubs in Städten verantwortlich. Hauptverursacher ist die Industrie. Und mittlerweile entstehen durch den Reifen- und Bremsabrieb dreimal so viele Partikel wie aus dem Auspuff kommen. Da ist es fast schon egal, ob ein Benziner oder Diesel unterwegs ist.


Übrigens: In den U-Bahnhöfen und unterirdischen S-Bahnhöfen ist die Feinstaub-Belastung viel schlimmer, als auf dem Mittleren Ring in München. Da gibt es teils dreimal so viel Feinstaub. Denn auch hier machen Reifen, Bremsen aber auch Schuhe den meisten Abrieb. Und die Lüftungsanlagen sind einfach nicht ausreichend.

Klimasünder CO2:

Da würde ein Diesel-Fahrverbot sogar eine leichte Verschlechterungen mit sich bringen. Denn bei vergleichbarer Leistung stoßen Diesel-Fahrzeuge etwas weniger Kohlendioxid als Benziner aus. Aber bei dem Thema ist ganz klar. Hier gibt es nur eine Besserung, wenn der Autoverkehr insgesamt weniger wird, und die Menschen mehr Bahn fahren.

Mehr aus TOP Aktuell

Tipps für Eure Schwammerlsuche

Die Pilzsaison beginnt auch bei uns so langsam. Was Ihr beim Sammeln beachten müsst, wo Ihr die meisten Pilze bei uns findet und an wen Ihr Euch bei Spezialfragen wenden könnt - hier:

mehr

Neue Sichtschutzwände gegen Gaffer

Sie filmen statt zu helfen und stehen den Rettungskräften im Weg: Gaffer. Weil sie zunehmend zum Problem werden, hat Bayerns Innenminister Herrmann nun ein Pilotprojekt vorgestellt:

mehr

Taschengeld: Wie viel und wie oft?

Taschengeld - in manchen Familien immer wieder ein Streitthema. Welche Summe? In der Woche oder im Monat? Und was, wenn das Kind das Geld „zum Fenster herausschmeißt“? Alle wichtigen Infos hier:

mehr

Beste Orte zum Sterne beobachten

Eure Wünsche werden wahr! Aktuell sind wieder zahlreiche Sternschnuppen am Himmel zu sehen. Alle Infos zu den Perseiden-Schauern und die besten Orte zum Sterngucken findet Ihr hier:

mehr

TOP 5 der wertvollsten Münzen

Wer noch in den Urlaub fährt oder schon wieder daheim ist, sollte unbedingt einen Blick in seinen Geldbeutel werfen. Dort könnten sich wahre Schätze verbergen. Was dahinter steckt, erfahrt Ihr hier:

mehr

Bildergalerien