13:44 Dance Hall Days von WANG CHUNG

OnAir:

Stefan

Stefan Pollak

Zeitumstellung – so gewöhnt Ihr Euch daran

Gute Nachrichten für alle Langschläfer! Am letzten Wochenende im Oktober werden die Uhren wieder um eine Stunde zurück gestellt. Wie Ihr ohne Dauermüdigkeit in die Winterzeit kommt - hier:

Zeitumstellung – so gewöhnt Ihr Euch daran

Alle Jahre wieder werden die Uhren am letzten Wochenende im Oktober von der Sommerzeit auf die Winterzeit umgestellt. Die zweite Zeitumstellung findet also in diesem Jahr also am Sonntag, 29. Oktober 2017 statt - um 3 Uhr in der Früh werden alle Uhren um eine Stunde zurück gestellt. Das heißt, wir dürfen eine Stunde länger schlafen! Doch die Zeitumstellung hat auch einen großen Nachteil: bei manchen Menschen führt sie zu Einschlafproblemen. Frauen macht die Umstellung auf die Winterzeit übrigens mehr zu schaffen. Entweder ist man dann abends schon sehr früh müde oder man wacht morgens viel zu früh auf. Es gibt aber einige Möglichkeiten, wie Ihr dem entgegenwirken könnt.

Gewöhnt Euch lieber in mehreren Nächten an die Zeitumstellung. Einfach in den Nächten davor immer eine Viertelstunde früher ins Bett gehen. So kann sich der Körper nach und nach auf die Zeitumstellung einstellen.

Nach der Zeitumstellung werden manche Menschen abends deutlich früher müde. Dann solltet Ihr aber nicht einfach ins Bett gehen. Bekämpft die Müdigkeit noch ein bisschen. Sport am Abend kann dabei gut helfen – auf schweres Essen und Alkohol solltet Ihr dagegen verzichten.

Andere dagegen wachen morgens deutlich früher auf. Macht Euch dann keinen Druck wieder einschlafen zu müssen – dann klappt's sowieso nicht. Einfach aufzustehen bringt aber auch nichts. Am besten bleibt Ihr einfach liegen und genießt die Zeit.

Ein weiteres Problem an der Winterzeit ist die Tatsache, dass wir weniger Tageslicht abbekommen. Das sorgt dafür, dass auch weniger Serotonin ausgeschüttet wird. Dieses „Glückshormon“ sorgt bei uns aber für gute Laune. Damit Ihr gut gelaunt durch die Winterzeit kommt, findet Ihr hier die TOP 10 Tipps.

Knapp 75 Prozent der Deutschen findet einer Forsa-Umfrage zufolge die Zeitumstellung für überflüssig. Für die Bundesregierung sei die Einführung einer permanenten Sommer- oder Winterzeit aber kein Thema, hieß es 2014 von Regierungssprecher Steffen Seibert.

Auch für viele Tiere ist das Ganze alles andere als lustig: Die Fütterungszeiten sind eigentlich einem festen Rhythmus angepasst und können nicht einfach um eine Stunde verschoben werden. Aus der Landwirtschaft ist sogar bekannt, dass Kühe bis zu zwei Wochen benötigen, um sich auf die neuen Melkzeiten einzustellen.

Mittlerweile ist es zum Glück so, dass sich Funkuhren und Fernseher automatisch umstellen, da Wissenschaftler der physikalisch-technischen Bundesanstalt in Braunschweig ein entsprechendes Signal senden. Auch Smartphones stellen sich automatisch auf die Sommerzeit um. Dabei muss man lediglich beachten, dass in den Einstellungen „Automatisch Datum/Uhrzeit“ aktiviert es.

Hier noch eine kleine Eselsbrücke zur Zeitumstellung:
Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel vor die Tür. Im Herbst stellt man sie zurück in den Schuppen.

Mehr aus TOP Aktuell

Stammstreckensperrung am Wochenende

S-Bahn-Fahrgäste aufgepasst! An diesem Wochenende ist die Stammstrecke von Pasing bis zum Ostbahnhof fast 54 Stunden gesperrt. Grund sind Bauarbeiten. Alle Infos findet Ihr hier:

mehr

Kinointerview mit Michael Fassbender

Michael Fassbender ist ab sofort im neuen Kinofilm "Schneemann" zu sehen. Unsere TOP FM-Kinoexpertin Nina Liebold hat mit ihm über die Dreharbeiten gesprochen - hier das Interview als Video:

mehr

Die schönsten Familienwanderrouten

Traumhaftes Wetter sorgt aktuell für einen goldenen Herbst. Der soll auch ausgenutzt werden - am besten in der Natur und an der frischen Luft. Hier findet Ihr die TOP-Wanderouten, die auch für Kinder geeignet sind:

mehr

Die In-Getränke im Herbst und Winter 2017

Schluss mit herkömmlichen Heißgetränken, wie Tee, Kaffee oder Kakao! Diesen Herbst und Winter heißt es: Je kurioser die Mischung, desto besser! Hier findet Ihr die In-Getränke für die kalte Jahreszeit mit Rezepten:

mehr

Die Kürbissuppe für Dummies

Orangene Haufen am Straßenrand - die kann man jetzt wieder häufiger sehen. Die Kürbiszeit hat begonnen. Wie Ihr daraus ganz einfach eine leckere Suppe zubereiten könnt, erfahrt Ihr hier:

mehr

Bildergalerien